logo    
wortmarke   praxis4


vorsorge






5
     
  shortkontakt  

 

VORSORGEUNTERSUCHUNGEN

Wer sollte wie oft zum Augenarzt? Welche Untersuchungen sind für mich und meine Kinder wichtig? Die meisten Augenerkankungen können heute früh erkannt und sicher behandelt werden. Das verdanken wir einem rasanten technischen Fortschritt in den letzten Jahren. Wir wollen ihnen diesen Fortschritt zur Verfügung stellen – damit Sie am besten gar nicht erst krank werden. Informieren Sie sich hier, welche Vorsorgeuntersuchungen für Sie wichtig sind. Bitte beachten Sie, dass Vorsorgeuntersuchungen Privatleistungen sind und nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen enthalten sind.





amblyopie

 

Liegt im frühen Kindesalter eine Fehlsichtigkeit oder ein Schielen vor, kann es unter bestimmten Umständen zu einer Amblyopie kommen. Das bedeutet, dass das entsprechende Auge trotz völliger organischer Gesundheit und bester Brillenkorrektur nur eine Sehschärfe von 50% oder weniger entwickelt. Die Entstehung einer Amblyopie kann durch Brillenkorrektur und/oder Abkleben des besser sehenden Auges meistens verhindert werden. Aber nur, wenn die Gefahr rechtzeitig erkannt wird. Besteht eine Ambylopie unbehandelt bis zum 6. oder 7. Lebensjahr, kann sie meistens nicht mehr behandelt werden. Deshalb sollte jedes Kind bis zum dritten Lebensjahr einmal in der Sehschule gewesen sein. Genaueres finden Sie unter dem Menüpunkt „Sehschule“.


  leistung6   SCHWACHSICHTIGKEIT (AMBLYOPIE)